Der Bedlington

Die  ersten  Exemplare  dieser Rasse nannte man “ Rothbury-Terrier “ (ca.um 1792) nach dem  Distrikt, indem  sie zuerst gezogen wurden. Erst 1825 erhielten sie  ihren  jetzigen Namen , als Joseph Ainsley in Bedlington (Nordengland) die Zucht der Rasse aufnahm.

Damals war der Bedlington ein reiner Arbeitshund zur Jagt auf Dachs, Otter , Fuchs. Die englischen Minenarbeiter verwendeten den Bedlington gerne zur Säuberung der Minen von Ratten (Rattenbeißer), auch wurde er von Kesselflickern  und Zigeunern  zur lautlosen Jagt (der Bedlington bellt recht wenig) eingesetzt.

Die ersten Exemplare  kamen ca. 1930 nach Deutschland. Der Bedlington ist hochintelligent , außerordentlich  anhänglich  und liebevoll. Grobe Behandlung verträgt er nicht, er braucht aber eine feste und doch liebevolle Hand.

Sein Wesen, seine Art…

  • Größe: 38-43 cm
  • Gewicht: 8-10 kg
  • Ursprungsland: GB
  • Fell: liver,sandy,blue auch mit loh
  • Heute: Begleithund
  • Früher: Ratten- und Dachshundjagt
  • Alter: ca. 15 Jahre